Freitag, 7. Dezember 2012

07.12.2012 - Vignette in Photoshop erstellen (3 Methoden)

Hallo liebe Leser,

im heutigen Blog-Beitrag zeige ich euch 3 sehr einfache Methoden, eine Vignette in Photoshop zu erstellen.

Methode 1: Nutzen von Ebenenstilen


Eine einfache Methode, die man auch ohne wirkliche Vorkenntnisse in Photoshop umsetzen kann ist der Einsatz eines Ebenenstils.

Wir gehen davon aus, das Bild ist fertig retuschiert (in meinem Fall gabs ja nix zu retuschieren) und es ist auf einer Ebene, bzw falls es mehrere Ebenen gibt, liegt ganz oben ein zusammengefasste Ebene (neue Ebene oben drüber und dann die Tastenkombination STRG+SHIFT+ALT+E) und diese dann ggf noch dupliziert mit STRG+J

Man macht dann einfach einen Doppelklick auf die oberste Ebene (neben den Namen) und wählt dann den "Schatten nach innen". Hier kann man dann auch einfach nur an den Einstellungen probieren, bis es passt...

Vignette erstellen - Ausgangsbild
Doppelklick > Ebenenstil "Schatten nach innen"

Methode 2: Rand einer "Volltonfarbebene" nutzen

Annahme der fertigen Retusche wie oben ;-)

Die Hintergrundebene wird dupliziert mit STRG+J

Mit STRG+A wird "alles ausgewählt" und dann übers Menü > Auswahl > Auswahl verändern > weiche Kante
STRG+A und dann die Auswahl verändern

Im zweiten Schritt bestimmt man die Weichheit der Kante, bei meinem Bild mit ca 1000px breite habe ich 50px gewählt.

Weichheit der Auswahl festlegen

Als nächstes wird eine neue Farbfläche erstellt. Entweder übers Menü > Ebene > Neue Füllebene > Volltonfarbe oder der schnellere Weg über das Symbol in der Ebenenpalette (siehe Bild). Die Farbe kann man im nachhinein ändern, aber es empfielt sich natürlich, direkt das zu wählen, was es in etwa werden soll. Durch die Auswahl entsteht automatisch eine Ebenenmaske. Sollte euer bild jetzt schwarz sein und der Rand hell, probierts mal mit STRG+I (Umkehren der Ebenenmaske)

Volltonfarbe erstellen




und so siehts gefüllt aus:

Vignette mit Volltonfarbebene


Methode 3: Vignette malen

Eine meinerLieblingsmethoden, besonders wenn das Bild selbst schon sehr unterschiedlich ausgeleuchtet ist und man etwas freier sein will in der Erstellung der Vignette.

Erster Schritt: Erstellen einer leeren Ebene über allen anderen Ebenen.(STRG+SHIFT+N)


Leere Ebene erstellen

Dann einen weichen großen Pinsel wählen (Geschmackssachen immer vorbehalten ;) ) und die Farbe eurer Wahl nehmen (hier: schwarz)

großen weichen Pinsel wählen





Und dann einfach am Rand und an den Ecken des Bildes entlang malen, bis man das gewünschte Ergebnis erreicht hat. (Ich liebe diesen "gebogenen" Look...)

und am Rand und an den Ecken vorsichtig malen




Und damit sind wir auch schon durch für heute.

Ich hoffe, ich konnte euch Tipps geben und ihr wendet es (wenns zum Bild passt) entsprechend an. Jede Methode hat ihre Vor- und Nachteile, wenn ich darauf noch näher eingehen soll, einfach melden.

Wenn ihr weiteres von mir wollt, hier gibts immer Bilder und Tipps: reckordzeitstudio auf facebook
Freue mich, euch als Fans begrüßen zu dürfen. Ihr werdet dort immer unterhalten und seht was ich so mache.

Vielen Dank für euer Interesse :-)

Gruß

reckordzeitstudio

Kommentare:

  1. Hi!
    Schön erklärt. Man versteht's gut.

    Was mich wundert: Du machst eckige Vignetten (hauptsächlich)?

    Ich denke, die Rand-Vignette, wie Du sie machst, ist eher ein Fotoabzug aus alter Zeit, also einer, der nicht bis zum Rand richtig belichtet war. Gibts dann wohl häufiger mit Weiß, sodass es nach außen weich ausläuft. Beim Abziehen arbeitet man mit eckigem Papier, da kann es auch zu eckiger Form der Rand"fehler" kommen.

    Fotografisch wäre eine Vignette ja immer aus dem runden Objektiv heraus rund und ist dann ganz oder teilweise zu sehen.

    Um das hier aufzugreifen:
    Ich würde mit der Volltonfarbe schwarz füllen, dann Maske anlegen, eine Kreis- oder Ovalform mittig setzen, relativ groß aufziehen und mit sehr weicher Kante versehen. Mitte hell, außen dann dunkler.

    Wenn's zu viel ist, Deckkraft der Ebene reduzieren.


    Deine Nr 3 kommt im Ergebnis der Sache ja nahe. Aber ich war über Nr. 1 und 2 schon erstaunt. Sowas mache ich NIE mit einem Foto.
    Vignette annähernd kreisförmig reinmalen, geht natürlich auch. Aber dann kann man besser schon einen Kreis nehmen, als einen Beinahe-Kreis.

    AntwortenLöschen
  2. in Camera Raw gibt es auch noch eine Option für die Vignette, dort erscheint sie dann oval oder bei einem quadratischen Bild eben rund.

    AntwortenLöschen